Markus Sigrist

Herr Prof. Dr. Markus Sigrist

Beziehung

Titularprofessor im Ruhestand

Kontaktdaten

Tel.: +41 44 633 22 89

https://www.phys.ethz.ch/de/das-departement/personen/person-detail.html?persid=77957

Adresse

ETH Zürich
Markus Sigrist
Dep. Physik
HPZ  G 27
John-von-Neumann-Weg 9
8093 Zürich
Schweiz

Weitere Adressen
Markus Sigrist
Hagenwies 5
8308 Illnau
Schweiz
Organisatorische Zugehörigkeit Titularprofessor im Ruhestand am Departement Physik
http://www.phys.ethz.ch/
Forschungsgebiet

Entwicklung und Implementierung von breit abstimmbaren Infrarot-Laserquellen, z.B. durch Differenzfrequenzergeugung

Entwicklung und Anwendung empfindlicher und selektiver Nachweismethoden wie Multipass-Absorption, Photoakustik und "Cavity-Ringdown" 

Entwicklung von Algorithmen zur spektralen Analyse von Multikomponenten-Gemischen

Entwicklung kostengünstiger photoakustischer Gassensoren

Anwendung Laser-spektroskopischer Methoden in verschiedenen Gebieten (Umwelt, Agrarwissenschaften und Industrie). Neuste Anwendungen in medizinischer Diagnostik beinhalten Studien wie Atemluftanalysen, Analysen von  "surgical smoke" (Rauchentwicklung bei laparoskopischen chirurgislchen Eingriffen mit dem Elektroskalpell), Nachweis von Dopingmitteln in Urinproben und Studien zum nicht-invasiven Glukosenachweis.

Curriculum Vitae

Prof. Markus W. Sigrist leitet am Institut für Quantenelektronik der ETH Zürich eine Forschungsgruppe, die sich mit dem Gebiet der Laserentwicklung und spektroskopischen Anwendungen in der Spurenanalytik beschäftigt.

Geboren am 6. September 1948 in Illnau ZH, studierte er Physik an der damaligen Abteilung für Mathematik und Physik der ETH Zürich. Er doktorierte 1977 bei Professor F. Kneubühl am Laboratorium für Festkörperphysik und verbrachte anschliessend einen zweijährigen Postdoc-Aufenthalt an der University of California in Berkeley. 1985 habilitierte er sich auf dem Gebiet der Experimentalphysik an der ETH Zürich. Nach einer Gastprofessur wurde ihm 1994 von der Rice University in Houston/Texas der Titel eines Adjunct Professor verliehen und 1996 wurde er zum Professor für Experimentalphysik an der ETH ernannt. 2003 wirkte er als Gastprofessor an der Université du Littoral in Dunkerque, Frankreich.

Im Rahmen von verschiedenen, vorwiegend aus Drittmitteln finanzierten Projekten beschäftigt er sich mit seinem Forschungsteam momentan hauptsächlich mit Neuentwicklungen von abstimmbaren Infrarotlasern, Nachweismethoden und laser-spektroskopischen Anwendungen in der Analytik, die von Umwelt- und Industrie- bis zu medizinischen Themen reichen.

Seine Lehrtätigkeit umfasst Wahlfachkurse zu Lasergrundlagen und -anwendungen für Studierende aus Ingenieurwissenschaften, Physik und Chemie, wie auch eine Vorlesung zur Quantenphysik für Studierende der Umweltnatur- und Erdwissenschaften.

Markus Sigrist ist Autor und Co-Autor von über 140 Veröffentlichungen in Fachzeitschriften wie auch von diversen Buchkapiteln, Beiträgen in Enzyklopädien und von Lehrbüchern. So ist er zusammen mit F.K. Kneubühl auch Autor des bekannten Buches "Laser" (Vieweg+Teubner, 7. Auflage 2008) und gab das Buch "Air Monitoring by Spectroscopic Techniques" (Wiley, New York, 1995) heraus.

Seit 1999 ist er Fellow der Optical Society of America und als Mitglied bzw. Vorstandsmitglied in verschiedenen internationalen und nationalen Fachgesellschaften und Kommissionen tätig (z.B. als Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Optik und Mikroskopie (SSOM)). Er wirkt auch im Editorial Board verschiedener Fachzeitschriften mit und ist reguläres Mitglied von internationalen Konferenzkomitees.

Mitgliederschaft
Von: 1993
Bis: -
Schweizerische Gesellschaft für Optik und Mikroskopie (SSOM)
Von: 1990
Bis: -
Amerikanische Optische Gesellschaft (OSA)
Von: 1973
Bis: -
Schweizerische Physikalische Gesellschaft (SPG)
Ehrungen
1999
Fellow der Amerikanischen Optischen Geselllschaft (OSA)
1994
Adjunct Professor an der Rice University, Houston (Texas, USA)
Publikationen inResearch Collection – Publikationsplattform der ETH Zürich
Wissensportal der ETH-Bibliothek