Theo Wallimann

Herr Prof. Dr. Theo Wallimann

Beziehung

Titularprofessor im Ruhestand

Kontaktdaten


http://www.mhs.biol.ethz.ch/about-us/emeriti-formermembers/wallimann
ORCID: 0000-0003-4957-5836

Organisatorische Zugehörigkeit Titularprofessor im Ruhestand am Departement Biologie
http://www.biol.ethz.ch/
Forschungsgebiet

"Energie-Homeostase in Zellen, Geweben und Organen mit hohem Energieumsatz"

  • Die Aufklärung der atomaren Struktur, Funktion und subzelläre Kompartimentierung und molekularen Physiologie der Kreatin-Kinasen (CK) und des Kreatin-Transporters (creatine transporter, CRT)
  • Die biologische Relevanz der intrazellulären Micro-Kompartimentierung und des Metaboliten-Channeling durch Multi-Enzym-Komplexe
  • Die zell-unterstützende und neuro-protektive Wirkung von Creatine Supplementation für Gesundheit (Leistungssteigerung; Lernen und Gedächtnis) und für diverse neuro-muskuläre und neureo-degenerative Krankheiten (Zellschutz).
  • Die Aufklärung der molekularen Struktur und Funktion der AMP-stimulierten Proteinkinase (AMPK), eine Kinase, die als Regulator des zellulären Energie-Metabolismus und für die Regulation von nährstoffabhängen Zell-Signal-Prozessen für Gesundheit und bei Krankheiten, wie Typ-2-Altersdiabetes, Obesitas, metabolisches Syndrom und Krebs eine grosse Rolle spielt.
Curriculum Vitae

Theo Wallimann arbeitete seit 1981 als Forschungsgruppenleiter am Institut für Zellbiologie der ETH Zürich, Schweiz, wo sich 1984 mit seiner Habilitationsschrift (http://e-collection.library.ethz.ch/view/eth:1690) als Privatdozent (PD) qualifizierte und neben seiner Grundlagenforschung auch als Hochschullehrer am Biologie Departement der ETH Zürich wirkte. Im Jahre 1994 wurde er zum Titular-Professor ernannt. In den Jahren 1995 und 1996 war er Leiter, respektive Vize-Leiter des Instituts für Zellbiologie. Wallimann trat im Juni 2008 von seinem Posten zurück und ist seitdem als emeritierter Professor aktiv. Das Institut für Zellbiologie wurde anschliessend im ETH-Hönggerberg Campus in ein neues Gebäude umgesiedelt und in "Institute for Molecular Health Sciences" umgetauft

http://www.mhs.biol.ethz.ch/about-us/emeriti-formermembers/wallimann

https://de.wikipedia.org/wiki/Theo_Wallimann

 

Theo Wallimann, geboren am 13. Oktober 1946 in Alpnach, Kanton Obwalden, Schweiz, studierte Biologie an der ETH Zürich, wo er im Jahre 1975 bei Hans M. Eppenberger am Institut für Zellbiologie seine Dissertation  (http://e-collection.library.ethz.ch/view/eth:21729) über die "Kreatin-Kinase Isoenzyme und Myofibrillen Struktur" mit Auszeichnung und ETH-Medaille abschloss.

Mit Hilfe eines Auslandstipendiums des Schweizerischen Nationalfonds und der Unterstützung der Muscular Dystrophy Association USA(MDA) arbeitete Dr. Theo Wallimann als Postdoktorand und Research Associate bei Andrew G. Szent-Györgyi am Biologie Departement der Brandeis University in Boston, USA, auf dem Thema "Myosin-linked calcium regulation of muscle contraction“.

Im Jahre 1981 kehrte Dr. Theo Wallimann mit seiner Familie in die Schweiz zurück. Er arbeitete zunächst als Forschungsgruppenleiter am Institut für Zellbiologie der ETH Zürich, wo er sich 1984 habilitierte  und als Privatdozent (PD) lehrte. Im Jahre 1994 wurde PD Dr. Theo Wallimann zum Titularprofessor an der ETH Zürich ernannt, wo er am Institut für Zellbiologie mit seiner Forschungsgruppe arbeitete und im Departement für Biologie der ETH Zürich lehrte. Zentrale Forschungsthemen von Prof. Wallimann's Arbeitsgruppe waren die zelluläre Bioenergetik, die atomare Struktur und molekulare Physiologie der Kreatin-Kinasen und der AMP-aktivierten Proteinkinase, die für die Energie-Homöostase und die Regulation des Energiestoffwechsels für Gesundheit und bei diversen Erkrankungen eine wichtige Rolle spielen.

 

Wissenschaftliche Hauptinteressen von Prof. Theo Wallimann sind:

  • Die Aufklärung der atomaren Struktur, Funktion und subzelläre Kompartimentierung und molekularen Physiologie der Kreatin-Kinasen (CK) und des Kreatin-Transporters (creatine transporter, CRT)
  • Die biologische Relevanz der intrazellulären Micro-Kompartimentierung und des Metaboliten-Channeling durch Multi-Enzym-Komplexe
  • Die zell-unterstützende und neuro-protektive Wirkung von Creatine Supplementation für Gesundheit (Leistungssteigerung; Lernen und Gedächtnis) und für diverse neuro-muskuläre und neureo-degenerative Krankheiten (Zellschutz).
  • Die Aufklärung der molekularen Struktur und Funktion der AMP-stimulierten Proteinkinase (AMPK), eine Kinase, die als Regulator des zellulären Energie-Metabolismus und für die Regulation von nährstoffabhängen Zell-Signal-Prozessen für Gesundheit und bei Krankheiten, wie Typ-2-Altersdiabetes, Obesitas, metabolisches Syndrom und Krebs eine grosse Rolle spielt.

 
Theo Wallimann ist Mitglied von USGEB, FEBS, American Association for Cell Biology und Biophysical Society (USA).

 

Publikationsliste:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=Wallimann-T

http://publicationslist.org/theo.wallimann

https://publons.com/researcher/1736585/theo-wallimann/

https://www.researchgate.net/profile/Theo_Wallimann/publication


Citation-Metrics:
https://publons.com/researcher/1736585/theo-wallimann/


ETH Zürich Publikationen (Habilitationen und Dissertationen)
von ehemaligen Mitarbeitern und Studenten (ALUMNI)  von T. Wallimann
http://www.mhs.biol.ethz.ch/about-us/emeriti-formermembers/wallimann/publications-alumni-wallimann.html

 

Zusätziche Publikationen betreffend Kreatin (Creatine) Supplementation:

http://publicationslist.org/theo.wallimann

http://Rosenfluh Medical Publications

https://www.linkedin.com/in/theo-wallimann-45592873?trk=nav_responsive_tab_profile_pic


Forschungspreise:
Prof. Theo Wallimann erhielt den Alfred Vogt Price 2005:
http://www.alfred-vogt-stiftung.ch/preistraeger-e.php

 

Prof. Theo Wallimann organisierte zusammen mit Prof. Roger Harris, GB,
Die Internationale CREATINE-2015 Konferenz
über: "Creatine in Health, Sport and Disease" (April 20-25th), durchgeführt in Laufen, Deutschland.

http://alzchem.webflow.de:39292/

http://www.alzchem.webflow.de:39292/speakers

Die Vorträge dieses Kongresses sind in einem Special Issue: "Creatine for Life: in Health, Sport and Medicine" in der Zeitschrift "Amino Acids" (Springer Verlag) (Aug.2016) Vol 48 (8):1439-2199 (Issue Editors: Theo Wallimann and Roger Harris) publiziert worden:
http://link.springer.com/journal/726/48/8/page/

 

 

 

 

Mitgliederschaft
Von: 1978
Bis: -
Cell Biology Association USA
Von: 1976
Bis: -
Biophysical Society USA
Von: 1975
Bis: 2008
Union Schweiz Gesellschaft für Experimentelle Biologie (USGEB)
Ehrungen
Weitere Informationen

Lehre an der ETH Zurich

Lectures

1986 – 2000
:  Lecturer for Cell Biology VI: Macromolecular Systems, Muscle Biochemistry and Physiology,
Calcium signaling and muscle energetics for 6th & 8th semester and graduate students


2000 – 2008
: Lecturer for Cell Biology V: Macromolecular assembly of biological systems, molecular events in muscle contraction and cell motility for 5th and 7th semester and graduate students

 

Practical laboratory courses:

1983 – 2000
: Instructor for Basic Course in Developmental Biology (in vivo sea urchin fertilization and embryonic developmental & chicken embryo development) for 200-300 2nd Sem. students in Biol., Biochem. & Agricultural sciences


2001-2008
: Instructor for Practical Courses in Basic Biology II  with practical experiments concerning muscle structure & function, myogenesis, muscle fibers, muscle contraction and muscle energetics for 150-200 4th Sem. students of Biol., Biochem. & Pharmacy


1982 – 2008
: Laboratory courses in Experimental Cell Biology & Experimental Molecular Cell Biology
for 80 -120  6th Sem. students of Biology, Mol.Biol. & Biochemistry

Publikationen inResearch Collection – Publikationsplattform der ETH Zürich
Wissensportal der ETH-Bibliothek